Zum Warenkorb hier klicken

Warenkorb

0 Artikel - € 0,00

Tempranillo in Spanien & Portugal

Die große Rebsorte: Tempranillo in Spanien & Portugal  Die Palette der spanischen Traubensorten stellt ein nur schwer zu durchschauendes Dickicht dar. Es lichtet sich, sobald man sich auf das Wesentliche beschränkt. Denn aus den über 600 Sorten kann man in etwa lediglich 15 als rein spanische Trauben bezeichnen. Davon stehen in Spanien zwei rote Trauben an erster Stelle, die als spanische Rebsorte par excellence bezeichnet werden: der Tempranillo und die Garnacha Tinta. Mit seinen Synonymen Tinta del Pais im Ribera del Duero, Cencibel in La Mancha und Valdepeñas bekannt. Nach der Rückeroberung Spaniens pflanzten vermutlich Mönche vom Zisterzienserorden in der Rioja die ersten Tempranillo Rebstöcke. Ihnen verdanken die spanischen Winzer einen Großteil ihrer wertvollen Weine. Der Erfolg der bedeutendsten spanischen Rotweinsorte ist eng mit Namen wie Pesquera und Vega Sicilia verbunden. Die schwarzblaue Tempranillo hat dickschalige Trauben mit herrlichen Fruchtnoten von Kirsche, Himbeere und Brombeere. Sie eignet sich dank einer sehr ausgewogenen Tanninstruktur hervorragend für den Ausbau in Eiche. Weine voller Finesse, Eleganz und Tiefe Der fruchtige Tempranillo gilt als die wohl edelste Rebsorte Spaniens. Er ist die Hauptsorte in den Weingebieten La Rioja, Ribera del Duero, im Valdepeñas sowie im Penedés. Auch in kleineren D.O.s spielt sie eine maßgebliche Rolle. Er besitzt feine Tannine und ein erstaunliches Alterungspotenzial. Ergänzt wird er durch die Garnacha, die Farbe und Körper bringt. Viele Spitzenbetriebe erzeugen jedoch sortenreine Weine aus der kastilischen Edeltraube. Rotweine, die sich durch dunkle Farbe, wunderbare Frucht, reiche Substanz und bemerkenswerte Alterungsfähigkeit auszeichnen. Tempranillo in Portugal: Eine Rebe mit vielen Namen Auch Portugal, der Mikrokosmos der Weinwelt, steht den Spaniern in punkto Vielfalt an Rebsorten in nichts nach. Rund 500 sollen es sein und viele davon lassen sich vermutlich bis ins Mittelalter zurückverfolgen. Die Tempranillo gehört aber zu den wenigen Rebsorten, die auch in Portugal kultiviert werden. Bekannt ist sie hier unter dem Namen Aragonez und Tinta Roriz und entspricht der spanischen Tempranillo. In der Weinregion Alentejo ist sie die überragende Sorte mit tiefschwarzer Farbe, voller, wilder und doch feiner, dunkler Frucht und intensiven Tanninen. Sie wird auch hier reinsortig, meist im Barrique, ausgebaut.

Der passende Wein zum Huhn

Wein & Huhn für Genießer

Weltweit gibt es unzählige köstliche Gerichte mit dem vielseitigen Geflügel. Je nach Zubereitung und Gewürzen sind sie besonders spannend und manchmal für Europäer auch sehr exotisch. Die Auswahl des Weins zum Huhn erfordert dann auch etwas Geschick. Ausschlaggebend für eine ideale Weinbegleitung ist zunächst die grobe Einteilung nach der Art der Zubereitung: gebraten, gegrillt, gekocht, gedünstet oder als Salat. Diese Vorauswahl erleichtert die Suche nach dem passenden Wein zum Huhn. Anschließend verfeinert man die Weinauswahl zum Huhn noch einmal nach der Art der Zubereitung und der eventuell vorhandenen Sauce.

Gerichte mit Huhn sind beliebt

Wenn man an Huhn denkt, fallen einem zuerst Hühnchen, Huhn oder Pute ein. Kein Wunder, denn Gerichte vom Hühnchen und der Pute kommen am häufigsten auf den Tisch. Gemeinsam haben sie alle ein zartes, helles Fleisch. Sie enthalten wichtige B-Vitamine, Eisen, hochwertiges Eiweiß und punkten mit einem niedrigen Fettanteil – was wenig Kalorien bedeutet – wenn man mal von der Haut absieht. Andere Geflügelarten wie Enten, Gänse, Perlhühner oder Wachteln haben eher in der Weihnachtszeit Konjunktur. Besonders in der mediterranen Küche, in der orientalischen, arabischen und persischen Küche, in der thailändischen und indischen Küche haben Geflügelgerichte Tradition: gegrillt, scharf gebraten, geschmort oder gedünstet. In der Zubereitung sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und man kann mit den Gerichten eine kulinarische Weltreise durch eine Vielzahl landestypischer Küchen unternehmen. Es liegt nahe, dass sich die Weine an die Eigenarten der unterschiedlichen Zubereitungsarten anpassen müssen. Die Zubereitungsart gibt vor, welcher Wein zum Huhn passt! Wer sein Hühnchen- oder Putenfleisch gern mariniert, greift einfach zu Olivenöl, Knoblauch, fein gehacktem Rosmarin, frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Zitrone. Am besten über Nacht einlegen – dann schmeckt es besonders aromatisch. Für diese Zubereitungsart oder zu einem Hühnersalat, passt als Wein ein trockener, leichter Weißwein. Viele trockene deutsche Weißweine wie Silvaner, Grau- und Weißburgunder, französische Landweine Sauvignon Blanc oder Chardonnay, Soave und Lugana aus Venetien oder aber Weißweine aus der spanischen Weinregion Rueda passen als Wein gut zu Huhn, Hühnchen oder Pute. Die Wahl des Weins für ein knuspriges Brathähnchen sollte auf einen frischen spritzigen Weißwein fallen. Fruchtig und vollmundig empfiehlt sich ein Weißwein zu gedünstetem Fleisch, während als Weinbegleitung zu einem Grillhähnchen ein Roséwein oder mittelschwerer Rotwein ideal ist. Ein üppiger Rotwein, beispielsweise aus Südfrankreich, dem Burgund oder ein Brunello di Montalcino aus der Toskana eignen sich dagegen wunderbar zu kräftig gebratenem Huhn. Beim Coq au Vin, dem Klassiker aus Frankreich, sollte der Wein serviert werden, der auch zum Kochen verwendet worden ist.

Wein zu Pilze & Pilzgerichten

Der passende Wein zu Pilze & Pilzgerichten

Wein & Pilze

Im Herbst ist der Tisch der Natur mit Leckereien reich gedeckt, wenn der Spätsommer uns mit seinen bunten Farben verwöhnt. Genießen Sie die Früchte dieser farbenfrohen Jahreszeit. Dann ist auch die Zeit für Pilze und Pilzgerichte gekommen. Mit dem passenden Wein zu Steinpilzen, Pfifferlingen und Morcheln ergänzen Sie die vielseitigen kulinarischen Köstlichkeiten.

Der passende Wein zu Pilze hängt von der Zubereitung ab

Die Auswahl für den passenden Wein zu Pilze ist wie bei vielen anderen Speisen auch, immer von der Zubereitung und von der Pilzsorte abhängig. Werden Steinpilze ganz pur zubereitet, dann harmonieren sie sehr gut mit Rebsorten wie Riesling, Weißburgunder oder Chardonnay. Suchen Sie einen Wein zu Steinpilzen, die kross in Butter gebraten wurden und dadurch eine ganz besondere Note erhalten, verbindet ein Grauburgunder die feinen Röststoffe ganz hervorragend. Doch auch ein Riesling mit wenig Säure oder ein fruchtiger und nicht zu kräftiger Spätburgunder „Pinot Noir“ sind eine gelungene Kombination zu dieser Leckerei. Kommen Steinpilze oder andere Pilze in einem Fleischgericht auf den Tisch, dann sollte man zu einem Spätburgunder greifen. Es darf auch ein etwas kräftigerer Rotwein aus der Pfalz oder Bordeaux sein.

Weißwein oder Rotwein zu Pilze?

Schmort man Waldpilze wie Maronen oder Pfifferlinge in der Pfanne mit Zwiebeln an, kommt ihr nussiger Geschmack besonders gut zu Geltung. Zum Schluss noch ein winziger Spritzer Zitrone und das feine Pilzaroma mit einer leicht schmelzigen Note ergeben eine besondere Delikatesse. Als passenden Wein zu Pilzen genießen Sie hier einen zarten Weißburgunder. Ein Sangiovese passt zu Pilzen, Wild und Grillgerichten ebenso gut wie zu Pasta in allen Variationen. Generell kann man bei der Auswahl von Wein zu Pilzen sagen, dass ein Weißwein mit zu starker Säure und ein Rotwein mit sehr kräftigen Tanninen sich eher weniger als Begleiter zu Pilzgerichten eignet. Die Liste der Köstlichkeiten für den Herbst ist lang und abwechslungsreich. Neben Pilzen, Kürbissen und Lauch sind Quitten, Birnen, Äpfel, Kohl und Kartoffeln reif für die Ernte. Auf dem Speiseplan steht dann häufiger wieder Wild als willkommene Abwechslung. Auch Maronen, die kleinen braunen Früchte, haben viel Potenzial in der Zubereitung. Damit verwöhnen wir unsere Gaumen im Herbst und freuen uns besonders auf die Gerichte mit Pilzen. Alles aus regionalem Anbau oder dem heimischen Wald. Dazu trinkt man am besten einen Wein, der das Genusserlebnis im Herbst vollendet.
Passende Weine zu Pilzen & Pilzgerichten gibt es hier.  

Veranstaltung „Abend voller Liebe“

Weinhelden.de: Veranstaltung mit Martin Seidler im „Le Jardin de France“ – Ein Abend voller Liebe & Genuss!

Baden-Baden, 15.09.2016   — Am 22.09.2016 erwartet die Gäste im Le Jardin de France in Baden-Baden ein erstklassiger Abend voller Liebe & Genuss. Gastgeber der Veranstaltung sind Pia von Drabich-Waechter, Inhaberin der Weinwelt in Baden-Baden und des Online-Shops „Weinhelden.de“ sowie Sophie & Stéphane Bernard, Inhaber des Restaurants „Le Jardin de France“. Martin Seidler, der bekannte Moderator vom SWR, führt charmant und unterhaltsam durch den außergewöhnlichen Abend. Es wird mit Liebe gekocht. Es wird mit Liebe serviert. Es wird mit Liebe zitiert. Von Beethoven über Burton bis zum Poetry Slam. Vom Amuse Bouche bis zum Dessert. Vom prickelnden Champagner bis zum schweren Rotwein. Eine ganz besondere Veranstaltung im Veranstaltungskalender der Weinhelden. Amüsant und genussvoll, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Wie kann man sich für die Veranstaltung anmelden?

Auf die Gästeliste der Veranstaltung gelangt man durch die Überweisung des Eintrittspreises von € 98 pro Person. Darin enthalten sind ein mehrgängiges Menü, feine Weine der Weinhelden und die Moderation und Lesung mit Martin Seidler. In der Reihenfolge des Geldeingangs werden die Sitzplätze im Le Jardin de France verbindlich reserviert. Beginn der Veranstaltung ist 19 Uhr. Parkplätze stehen in der Tiefgarage am Augustaplatz und im Kurhaus zur Verfügung. Wer Fragen hat, kann telefonisch unter: 07221 30229912 oder per Mail: kontakt@weinhelden.de Kontakt aufnehmen. Alles über die Weinhelden, die Winzer und die Weinwelt in Baden-Baden erfährt man auf der Webseite: www.weinhelden.de . Wissenswertes rund um das Thema Wein bieten die Weinhelden in ihrem Blog.   Pressekontakt ROSWITHA FRANK Agentur für Kommunikation & Marketing Telefon: +49 (0) 178 8827368 E-Mail: roswitha.frank@web.de   Unternehmenskontakt Weinhelden GmbH Lange Straße 87, 76530 Baden-Baden Telefon: +49 (7221) 30229912 Fax: +49 (7221) 38702 E-Mail: kontakt@weinhelden.de Homepage: weinhelden.de

Unternehmensportrait

Die Weinhelden GmbH mit Sitz in Baden-Baden bietet mit dem Online-Shop: weinhelden.de ein umfangreiches Sortiment an Weinen aus Australien, Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Portugal, Spanien und Südafrika an. Hier findet man unverwechselbare und außergewöhnliche Weine auf hohem Niveau zu vernünftigen Preisen. Ob Weißwein, Rosé, Rotwein, Frizzante, Prosecco, Süßwein oder Champagner. Der Weinhelden Blog liefert Wissenswertes und Nützliches aus der gesamten Weinwelt. Auf der Webseite kann man nach Herzenslust stöbern und sich zu den verrücktesten Wein- und Rezeptkombinationen inspirieren lassen. In der Weinwelt in Baden-Baden und Ladengeschäft der Weinhelden GmbH, erwartet den Kenner und Genießer ein umfangreiches Sortiment mit allen Weinen, die man im Online-Shop bestellen kann. Regelmäßig finden hier erlebnisreiche Abende zum Thema Wein & Genuss statt. Neben den Weinen aller Weinhelden findet man eine kompetent selektierte Auswahl aus anderen Weinregionen. Inhaberin und Geschäftsführerin der Weinhelden GmbH ist Pia von Drabich-Waechter.

Wein zu Tomaten

Keine leichte Paarung: Wein zu Tomaten!

In Österreich heißen Tomaten „Paradeiser“ und treffender könnte man die wohlschmeckenden Früchte kaum bezeichnen. Und Tomaten haben jetzt ihren großen Auftritt, denn sie sind ein Synonym für den Sommer. Man braucht dafür nicht auf Bäume zu klettern, denn sie wachsen nicht in den Himmel, sondern in greifbarer Nähe. Knallrot und rund begegnen wir ihnen auf dem Wochenmarkt und an der Gemüsetheke im Supermarkt. Die Vielfalt reicht mittlerweile jedoch von oval, herz- und birnenförmig, flaschenförmig, gelb, rot-grün, grün, orange, von dunkelviolett bis hin zu schwarz. Wahre Delikatessen mit einem Aroma, die man im Supermarkt immer noch vergeblich sucht. Doch die Nachfrage steigt und lässt hoffen, dass wir auf der Suche nach dem verloren gegangenen Geschmack bald wieder zahlreich fündig werden. Tomaten und Weintrauben gehören beide zur Familie der Beerenfrüchte, die für ein genussvolles Leben (fast) unentbehrlich sind. Studien beschreiben auch immer wieder den positiven Effekt, den Tomaten auf unsere Gesundheit haben. So enthält eine ausgereifte Tomate neben Zink, Chrom und Thyamin, welches den Blutzuckerspiegel hebt, auch viele Vitamine wie Vitamin C und Provitamin A. Damit Tomaten ihr Aroma behalten, sollten sie anders als Wein, auf keinen Fall im Kühlschrank aufbewahrt werden. Ideal ist eine Temperatur um die 15 Grad.

Bei Wein zu Tomaten kann man bittere Erfahrungen machen!

In der Kombination von Wein zu Tomaten kann man fatale Fehler machen. Warum? Weil Tomaten viel Säure enthalten, die den meisten Weinen zu schaffen macht. Die im Wein bereits vorhandene Säure vervielfältigt sich noch durch die starken Bitterstoffe der Tomaten. Wer schon einmal bewusst einen Wein solo und dann erneut mit einem Tomatengerichtgetrunken hat, hat damit meistens eine äußerst „bittere“ Erfahrung gemacht. Was kann man also tun, wenn man den richtigen Wein zu Tomaten zusammenbringen möchte? Dazu ein Anhaltspunkt: Kommen Wein & Tomate aus der gleichen Region, ist die erste Hürde schon genommen. Gerade regionale Verwandtschaften haben sich bei der Wahl von Wein und Speisen bewährt und über Jahrhunderte entwickelt.

Wein zu Tomaten – Alles Tomate oder was?

In der Küche dreht sich alles um die Zubereitung von Gerichten: ob aus der italienischen, französischen, spanischen oder der deutschen Küche! So sind Tomate und Pfirsich auf den ersten Blick keine Paarung, die einem sofort in den Sinn kommt. Doch beide sind echte Sommerfrüchte und als Salat mit Olivenöl, weißem Balsamico und gehackten Basilikumblättern, eine leckere Vorspeise. Wenn die meisten Zutaten auch noch aus Italien kommen, dann ist die Wahl des Weins zu Tomate einfach: ein Valpolicella oder Vermentino di Gallura. Zu einer aus reifen Tomaten, Zwiebel, Knoblauchzehe und Gemüsebrühe zubereiteten Suppe passt sehr gut der Fuentespina Roble oder Sangiovese & Co. Durch die Zugabe von Sahne nimmt man übrigens den Tomaten die Säurespitze weg und schafft einen schönen Übergang zu gehaltvollen Weinen. Kombinieren Sie die sahnige Variante mit einem Viognier aus dem Languedoc, der mit seiner fruchtigen, üppigen Art perfekt dazu passt.

Das Weinanbaugebiet Venetien

Eine bedeutende Weinregion in Italien

Das Weinanbaugebiet Venetien gehört mit Sizilien und Apulien zu Italiens produktivsten Weinanbaugebieten. Davon besitzen insgesamt rund 20% der Weine in der Weinregion Venetien einen DOC-Status, die sie zu einer bedeutenden Weinregion in Italien machen. Für diesen erfolgreichen Weinanbau ist der steinige und kalkhaltige Boden, der mit roter und brauner Erde bedeckt ist, von maßgeblicher Bedeutung. Allerdings ist das Weinanbaugebiet Venetien von einem West-Ost Gefälle geprägt. Während die Provinz Verona im Westen mit Soave, Valpolicella und Bardolino einige der populärsten italienischen Weine hervorbringt – mit dem Amarone sogar einen der großen Rotweine des Landes – spielen die Weine von Piave, Colli Berici oder Breganze so gut wie keine Rolle.

Venetiens Rebsorten

Die dominierende Rebsorte im Weinanbaugebiet Venetien ist die ertragreiche weiße Garganega, die Hauptsorte von Soave und Gambellara. Ihr aromatisches Potential kommt erst auf besonders mageren Böden zur Geltung. Dann kann sie duftige Weißweine mit feinem Zitronen- und Mandelaroma hervorbringen. Bei den roten Sorten sind Corvina Veronese, Corvinone, Rondinella und Molinara die am häufigsten angebauten Rebsorten. Daneben finden sich natürlich auch hier wie beinahe überall Chardonnay, Cabernet oder Merlot.

Weine aus dem Weinanbaugebiet Venetien

Der mengenmäßig bedeutendste und bekannteste Wein Venetiens ist zweifellos der Soave. Auf den vulkanischen Böden des Classico-Gebietes um Soave und Monteforte d´Alpone gedeihen die frischen, delikaten Weine mit feinem Mandelton, die den Soave aus dem Weinanbaugebiet Venetien so erfolgreich gemacht haben. Valpolicella, das rote Pendant zum weißen Soave, stammt aus den Tälern nördlich von Verona. Schon immer wurde ein Teil der Trauben des Valpolicella – vor allem Corvina, Rondinella und Molinara – nach der Ernte auf Holzrosten getrocknet. Beim langsamen Trocknen entsteht, je nach Belüftung, Luftfeuchtigkeit und Temperatur die Edelfäule (muffa nobile). Diese gilt es so geschickt zu steuern, dass die Weine nicht vorzeitig oxidieren, sondern perfekt gereift wirken. Wenn dann drei Viertel des Wassers aus den Trauben verdunstet ist, werden sie gemahlen und eingemaischt. Nach etwa 20 Tagen beginnt die alkoholische Gärung auf natürlichen Hefen, die wiederum 45 bis 50 Tage dauert. Recioto und Amarone reifen mehrere Jahre in Barriques. Ein verbliebener Restzucker führt während der Fassreife zu weiteren Gärphasen, was den Weinen ihren hohen Alkoholgehalt von 14 bis 15 Prozent und dieses besonders üppige Aromen verleiht. 

Geburt des Amarone in Venetien

Als man in den 50er Jahren diese Fähigkeit systematisch zu nutzen begann, war der Amarone geboren. Ein opulenter, kräftiger, alkoholreicher Rotwein! Die Produktion wurde mittlerweile perfektioniert und es wird nach modernen önologischen Methoden gearbeitet. Rare Höhepunkte sind der Amarone Riserva und Recioto Riserva: die besten Fässer bester Jahrgänge ergeben je Wein kaum mehr als 2500 Flaschen.

Weinregion Loire

Das lange, weite Tal der Loire bildet die ausgedehnteste Weinregion in Frankreich und erstreckt sich vom Zentralmassiv und der Auvergne über den reichen, mit unzähligen majestätischen Schlössern bestückten und geschmückten Mittellauf des Flusses. Dort, wo der Fluss die Höhen des Zentralmassivs verlässt und seinen langen Weg durch die Weinregion Loire beginnt, erstrecken sich die ersten Weinberge, die allerdings keine AOC-Bezeichnungen tragen. Entlang des gesamten Laufs der Loire und an den Ufern ihrer Nebenflüsse findet die Rebe der Sonne zugewandte Hänge, die ihr günstige Bedingungen für die Reife bieten. Rund 50000 ha Rebfläche besitzt die Weinregion Loire. Damit ist sie immerhin halb so groß wie das Bordelais und sogar eine Spur größer als das Rhône-Tal.

Weinbau an der Loire auf 7 Regionen

„Sieben auf einen Streich“ – Die Weinregion Loire ist mit Blick auf den Weinbau auf 7 Regionen unterteilt. Unmittelbar an der Mündung des Flusses, mit Weinbergen bis an den Atlantik, liegt das Land von Muscadet und Gros Plant, dessen Weinberge sich zum großen Teil südlich der Loire ausdehnen. Den zweiten Bereich, den Beginn des „Jardin de France“ (Garten Frankreichs) wie das Gebiet genannt wird, bilden Anjou und Saumur, die Heimat des weißen Verwandlungskünstlers Chenin Blanc. Daran schließt das Reich des Cabernet Franc an, die Touraine, die sich von Bourgail und Chinon bis Blois erstreck. Das Umland der Stadt Orleans bildet ein kleines, isoliertes VDQS-Gebiet, bevor es hinter Gien in die Hochburg des Sauvignon Blanc geht – Sancerre und Pouilly. An der oberen Loire findet man nur noch VDQS-Gebiete und im Zentrum hat das einst so berühmte Poitou eine kleine Weinproduktion über die Zeiten retten können.

Weine der Loire voller Frische und Finesse

So vielseitig die Weine der Weinregion Loire auch sind, immer bleiben Frische und Finesse ihr gemeinsamer Nenner. Das verdanken sie der natürlichen Säure, die den Trauben an der nördlichen Klimagrenze des Weinbaus auch bei voller physiologischer Reife fast immer erhalten bleibt. Dabei kommen aus der Weinregion Loire für jede Gelegenheit die richtigen Weine: Weiße, Rosé und Rotweine werden hier ebenso erzeugt, wie Schaum- und Perlweine. Die Palette reicht vom einfachen bis zum eleganten Rosé, vom leichten, fruchtbetonten bis zum vielschichtigen alterungsfähigen Roten, vom vordergründigen Weißen bis zu süffigen oder opulenten teilweise unglaublich komplexen Süßweinen, von unkomplizierten Perlweinen bis zu exquisiten Schaumweinen.

Sancerre & Pouilly von der Weinregion Loire

Sancerre ist ein alter und reizvoller Winzerort in der Weinregion Loire, der dem Sauvignon drei unterschiedliche Terroirs bietet. Ganz im Westen überwiegen tonhaltige Böden und Kalkmergel, von denen kräftige Weine kommen. Um die Stadt selbst findet man den berühmten Flint oder Feuerstein, deren Aroma an frisch angezündete Streichhölzer oder eben an Feuerstein erinnert. Zwischen den beiden Zonen gedeihen auf Schotter und Kalkstein die delikatesten Weine der Appellation. Ausgebaut werden Sie meist, wie es dem fruchtig-unmittelbaren Charakter des Sauvignon wohl am besten entspricht, im Stahltank. Barrique kommt eher selten zum Einsatz. Bei Weinfreunden hoch angesehen sind die Sauvignon Weine aus Pouilly-sur-Loire vom anderen Loire-Ufer: Pouilly-Fumé heißt ihre Appellation. In Pouilly sind die Hügel sanfter als in Sancerre, auch die Weine wirken runder, weicher, etwas weniger aromabetont. Die besten Pouillys allerdings, die gelegentlich im Holzfass ausgebaut werden, gelten als komplexer und langlebiger als das, was der Weintrinker aus Sancerre gewohnt ist.

Veranstaltungen Baden-Baden weinhelden 2016

Baden-Baden, 20.07.2016, Pressemeldung zu Veranstaltungen  — Die Weinhelden in Baden-Baden laden im 2. Halbjahr 2016 wieder auf eine Erlebnisreise durch die fantastische Welt der Weine ein. Sie setzen damit ihre erfolgreiche Veranstaltungsreihe fort und präsentieren erneut ein außergewöhnliches Programm. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: Pure Unterhaltung, Expertenwissen, kulinarische Leckerbissen und natürlich Wein! Mit ihrem ungewöhnlichen Programm wollen die Weinhelden ihre Gäste inspirieren und begeistern. Ob im Ladengeschäft „Weinwelt“ oder gemeinsam mit befreundeten Kooperationspartnern: die Veranstaltungen der Weinhelden sind längst kein Geheimtipp mehr.

Veranstaltungen der Weinhelden

  • 22.09.2016: Pure Unterhaltung wird der Abend voller Liebe & Genuss im Le Jardin de France. Von Beethoven über Burton bis zum Poetry Slam. Vom Amuse Bouche bis zum Dessert. Mit Pia von Drabich-Waechter, Stéphane Bernard, Martin Seidler.
  • 20.10.2016: Im Golf-Club Baden-Baden geht die Weinexpertin Natalie Lumpp der Frage nach: Was haben gotische Kirchen und Diäten mit dem Riesling gemeinsam?
  • 01.12.2016: Zu kulinarischen Leckerbissen vom heimischen Wild werden im Le Bistro Weine der Weinhelden serviert, die dem Wild alle Ehre machen.
  • 02.12.2016: Ein Käse- und Weinseminar in der Weinwelt in Baden-Baden. Interessante Weinkombinationen in Farbe und Geschmack serviert mit exquisiten Käsespezialitäten.
  • 09.12.2016: Spanien, Portugal, Italien – Eine kulinarische Weinreise in der Weinwelt Baden-Baden mit Weinprobe durch alle drei Länder mit Tapas, Antipasti und noch viel mehr.

Weinwelt, Weinwissen, Weingenuss & Unterhaltung in Baden-Baden

Wenn es um Veranstaltungen und Wein geht, dann sind die Weinhelden mit ihrer Weinwelt, dem Ladengeschäft, eine der besten Adressen in Baden-Baden. Hier finden Weinliebhaber und Weinfreunde Weine voller Charakter und Persönlichkeit aus den besten Weinregionen weltweit. Ausgezeichnete Beratung inklusive. Wer noch mehr über die Weinhelden, die Winzer, ihre Weine, die Weinregionen und die Weinwelt erfahren möchte, findet auf der Webseite: www.weinhelden.de alles Wissenswerte und noch viel mehr.   Pressekontakt ROSWITHA FRANK Agentur für Kommunikation & Marketing Telefon: +49 (0) 178 8827368 E-Mail: roswitha.frank@web.de Unternehmenskontakt Weinhelden GmbH Lange Straße 87, 76530 Baden-Baden Telefon: +49 (7221) 30229912 Fax: +49 (7221) 38702 E-Mail: kontakt@weinhelden.de Homepage: weinhelden.de   Die Weinhelden GmbH mit Sitz in Baden-Baden bietet mit dem Online-Shop: weinhelden.de ein umfangreiches Sortiment an Weinen aus Australien, Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Portugal, Spanien und Südafrika an. Hier findet man unverwechselbare und außergewöhnliche Weine auf hohem Niveau zu vernünftigen Preisen. Ob Weißwein, Rosé, Rotwein, Frizzante, Prosecco, Süßwein oder Champagner. Der Weinhelden Blog liefert Wissenswertes und Nützliches aus der gesamten Weinwelt. Auf der Webseite kann man nach Herzenslust stöbern und sich zu den verrücktesten Wein- und Rezeptkombinationen inspirieren lassen. In der Weinwelt in Baden-Baden und Ladengeschäft der Weinhelden GmbH, erwartet den Kenner und Genießer ein umfangreiches Sortiment mit allen Weinen, die man im Online-Shop bestellen kann. Regelmäßig finden hier Veranstaltungen und erlebnisreiche Abende zum Thema Wein & Genuss statt. Neben den Weinen aller Weinhelden findet man eine kompetent selektierte Auswahl aus anderen Weinregionen. Inhaberin und Geschäftsführerin der Weinhelden GmbH ist Pia von Drabich-Waechter.

Veranstaltung Sushi, Beef & Wein der Weinhelden

Weinhelden.de: Veranstaltung Sushi, Beef & Wein im „The Grill“ – Der neue Hotspot von Baden-Baden! Pressemitteilung – Baden-Baden, 27.06.2016   — Am 21.07.2016 erwartet die Gäste im Casino Baden-Baden „The Grill“ ein erstklassiger Abend mit Sushi, Beef & Wein. Die Gastgeber der Veranstaltung sind Pia von Drabich-Waechter, Inhaberin des Online-Shops „Weinhelden.de“ und der „Weinwelt“ in Baden-Baden sowie das Ehepaar Martina und Peter Schreck, Inhaber mehrerer Gastronomiebetriebe in Baden-Baden. Um 19:00 Uhr heißt es dann: Platz nehmen und mit allen Sinnen meisterhaft zubereitetes Sushi & Beef mit fein abgestimmten Weinen genießen. Voller Stolz präsentieren Martina & Peter Schreck an diesem Abend ihr neues Restaurant im Casino. Modern und mit besonderem Flair wurde es schon nach kurzer Zeit zum neuen Hotspot in Baden-Baden. Die Gäste erwartet ein Abend mit Gourmetküche aus dem Land der aufgehenden Sonne in Begleitung von feinen Weinen der Weinhelden. Auf der Gästeliste steht man durch die Überweisung des Eintrittspreises von € 69 pro Person. In der Reihenfolge des Geldeingangs werden die Sitzplätze verbindlich reserviert. Für das Restaurant im *Casino “The Grill“, Kaiserallee 1, Baden-Baden, sind die Einlassbestimmungen des Casinos Baden-Baden zu beachten. Einlass ab 21 Jahren mit gültigem Personalausweis oder Reisepass. Kleiderordnung für Herren: Sakko und Hemd. Wer Fragen dazu hat, kann telefonisch unter: 07221 30229912 oder per Mail: kontakt@weinhelden.de Kontakt aufnehmen. Parkplätze stehen in der Tiefgarage im Kurhaus zur Verfügung. Alles über die Weinhelden, die Winzer und die Weinwelt in Baden-Baden erfährt man auf der Webseite: www.weinhelden.de . Wissenswertes rund um das Thema Wein erfährt man im Blog. Pressekontakt ROSWITHA FRANK Agentur für Kommunikation & Marketing Telefon: +49 (0) 178 8827368 E-Mail: roswitha.frank@web.de Unternehmenskontakt Weinhelden GmbH Lange Straße 87, 76530 Baden-Baden Telefon: +49 (7221) 30229912 Fax: +49 (7221) 38702 E-Mail: kontakt@weinhelden.de Homepage: weinhelden.de Die Weinhelden GmbH mit Sitz in Baden-Baden bietet mit dem Online-Shop: weinhelden.de ein umfangreiches Sortiment an Weinen aus Australien, Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Portugal, Spanien und Südafrika an. Hier findet man unverwechselbare und außergewöhnliche Weine auf hohem Niveau zu vernünftigen Preisen. Ob Weißwein, Rosé, Rotwein, Frizzante, Prosecco, Süßwein oder Champagner. Der Blog liefert Wissenswertes und Nützliches aus der gesamten Weinwelt. Auf der Webseite kann man nach Herzenslust stöbern und sich zu den verrücktesten Wein- und Rezeptkombinationen inspirieren lassen. In der Weinwelt in Baden-Baden und Ladengeschäft der Weinhelden GmbH, erwartet den Kenner und Genießer ein umfangreiches Sortiment mit allen Weinen, die man im Online-Shop bestellen kann. Regelmäßig werden hier erlebnisreiche Abende zum Thema Wein & Genuss veranstaltet. Neben den Weinen findet man eine kompetent selektierte Auswahl aus anderen Weinregionen. Inhaberin und Geschäftsführerin der Weinhelden GmbH ist Pia von Drabich-Waechter.

Orange Wine – Naturbelassene weiße Trauben

Derzeit sind Orange Wine – auch bekannt unter Orange Weine oder Naturweine – ziemlich angesagt am Weinhimmel. Besonders die jungen Wilden in der Weinmacherszene widmen sich verstärkt dem Keltern von Orange Wine, den sogenannten Naturweinen. Hergestellt ohne Chemie und Zusatzstoffe, streben immer mehr Winzer nach naturnaher Landwirtschaft und betrachten Naturwein als Motiv der vorbildlichen Önologen. Die Orange Wines erlangen ihre ungewöhnlichen Farbtöne durch den Kontakt mit der Maische (Traubenschale). Grundsätzlich gilt: Orange Wine ist ein Weißwein, der wie Rotwein hergestellt wird. Die Farbe der Weine wechselt, je nach Verweildauer, zwischen einem prachtvollen Bernstein, sattem Gelb bis hin zum warmen Orange. Es ist spannend zu beobachten, wie sich so ein Naturwein entwickelt, wenn man ihm einmal etwas Zeit lässt. Er verändert seine Farbe und auch der Duft von reifen Früchten wird deutlich intensiver.

Naturwein: biologisch oder biodynamisch

Für Orange Wine kommen ausschließlich naturbelassene weiße Trauben in die offene Bütte. Sie werden, wie man es von der traditionellen Rotweinverarbeitung her kennt, mit Schalen, Kernen, teilweise auch mit Stielen, eingemaischt. Oft Wochen oder gar Monate liegen die Trauben auf der Maische. Durch den Gärungsprozess und etwas Luftkontakt bekommen Orange Wines ihre Farbe. Dabei entsteht im Wein auch das für die Aromen wichtige Gerbstoffgerüst, die Tannine, wie man es vom Rotwein her kennt. Für den klassischen Weißweintrinker eine ungewohnte Geschmacks- und Geruchserfahrung.

Was kann beim Naturwein schief laufen?

Wenn Top-Trauben als Grundbasis für Orange Wine verwendet werden, ist bei der Maischegärung das Risiko fast geringer, als wenn man ihn im Tank vergärt. Mit den Trauben findet so wie gut wie keine Verarbeitung statt, sondern man wirft sie einfach in die Bütte. Im Ergebnis hat man viel mehr von den vorhandenen natürlichen Hefen und Materialien. Sie werden unfiltriert, ohne Hefen, Zuckerbeigabe, chemische Zusätze und Enzyme hergestellt. Bekanntermaßen ist gerade bei Naturwein Schwefel ein heiß umstrittenes Thema. Doch auch ein Naturwein darf ganz leicht geschwefelt sein. Warum man das macht, ist relativ leicht zu beantworten: Um bei der Abfüllung keine Oxidation herbeizuführen und ein wenig mehr Stabilität zu erhalten.

Warum Orange Wine?

Am Orange Wine scheiden sich die Geister und es wird heftig darüber gestritten, ob diese Naturweine Trinkfreude bereiten oder wie Captain Cork es ausdrückt: „Es wird Zeit, dass man diesen Irrtum beendet“. Man muss kein absoluter Freak sein, um Orange Wine zu trinken. Es gibt auch Naturweine, gerade wenn sie über Monate oder Jahre in Amphoren ausgebaut sind oder ähnliches, die krank und ungenießbar sind. Allerdings kann Orange Wine auch Trinkfreude bereiten: genau das ist das Thema an dem sich bei Orange Wine die Geister scheiden.