Zum Warenkorb hier klicken

Warenkorb

0 Artikel -  0,00

Sauvignon Blanc explodiert, richtig ausgebaut, im Mund

Sauvignon Blanc – Rebsorte mit Traumkarriere!

Die Rebsorte Sauvignon Blanc hat ihren Ursprung in Frankreich, genauer gesagt stammt sie von der Loire. In Frankreich ist sie dann auch mit 27.000 Hektar Fläche die am dritthäufigsten angebaute weiße Rebsorte. Der Löwenanteil davon steht im Languedoc-Roussillon. Sogar in den Regionen Bordeaux, Bourgogne, Touraine, Provence und Bergerac spielt Sauvignon Blanc eine wichtige Rolle. Die feinsten Vertreter des Sauvignon Blanc wachsen allerdings im oberen Loire-Tal in den Herkunftsgebieten Sancerre und Pouilly-Fumé. In Österreich hat sich die Sauvignon-Anbaufläche mehr als verdoppelt. In Deutschland stehen mit Schwerpunkt Pfalz, Rheinhessen und Baden rund 850 Hektar der Rebsorte. Auch die Schweiz, mit den Hot Spots Genf und Aargau, verzeichnet man einen Zuwachs. Die Rebe boomt regelrecht. Neben Frankreich zählen vor allem Kalifornien, Südafrika und Neuseeland zu den Hochburgen. Kein Wunder, denn Sauvignon Blanc ist eine Rebsorte, die relativ klima- und bodenunabhängig und sehr anpassungsfähig ist. So kann sie praktisch in allen Weinanbaugebieten der Welt, ob in kühleren oder heißeren Weinregionen, angebaut werden und gute Qualitäten liefern.

Aromastarke Weine!

Beim klassischen Sauvignon Blanc sorgen grüne Aromen für das facettenreiche Geschmacksbild. Traditionell sind das grüne Früchte, Stachelbeeren, grünes Gemüse wie Spargel und Paprika sowie Kräuter und der Duft nach frisch gemähtem Gras. Je reifer die Trauben, desto weniger grüne Noten besitzt er. Die Nuancen ändern sich, je nachdem in welchem Teil der Welt er angebaut wird. Kommen die Weine aus Übersee, also aus Südafrika, Kalifornien, Chile oder Neuseeland, dann gesellen sich gerne noch blumige Noten von Narzissen, Lilien oder Akazien hinzu. Die Aromenvielfalt reicht von tropischen Früchten wie Ananas, Grapefrucht und Maracuja bis hin zu Buchsbaumholz und Johannisbeerblättern. Sein Geschmacksbild ändert Sauvignon Blanc erst, wenn im Holz ausgebaut wird. Dann tauchen zusätzlich noch Birnen-, Apfel- und Kräuternoten auf.

Sauvignon Blanc als Essensbegleiter!

Die aromatischen Weißweine vertragen sich gut mit der thailändischen Küche. Eine ideale Begleitung sind Sauvignon Blanc Weine zu Meeresfrüchten, Muscheln, Sushi. Auch zu Spargel, grüner Paprika, Pastinaken oder Süßkartoffel harmonieren sie gut. Ziegenkäse unterschiedlicher Herkunft passen ausgezeichnet zu Sauvignon. Dabei sollte man nur beachten, dass ein junger Ziegenkäse auf einen jungen Sauvignon trifft und ein gereifter Ziegenkäse auf einen komplexen Sauvignon.

0

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*