Spanien

Weinland Spanien: Paradies für Rotweinfreunde

Spanien zählt neben den  beiden großen Weinbaunationen Frankreich und Italien zu den wichtigsten Weinbauländern in Europa. Wegen der klimatischen Bedingungen wird hier aber bedeutend weniger Wein erzeugt, als in anderen westeuropäischen Weinländern. Bis in das 2. Jahrtausend v. Chr. lassen sich die Ursprünge des spanischen Weinbaus zurückverfolgen. Reste bedeutender Kelleranlagen finden sich in Katalonien, Navarra, La Rioja und Valdepeñas. Als erste Weingebiete von Bedeutung entwickelten Jerez und Málaga im 16. Jahrhundert einen wichtigen Markt über die Grenzen des Landes hinaus. Neueren Ursprungs ist die Entwicklung des Chateaux-Konzeptes wie es die Spanier nennen und bedeutet nichts anderes, als das sich in kurzer Zeit eine beachtliche Anzahl von Erzeugern etabliert hat, die sich mehr oderweniger streng an die Vorgabe halten, Weine nur aus eigenem Lesegut zu bereiten. Terroir- und Lagenweine sind zwar, wenn man die spanische Weingeschichte betrachtet, für das Weinland Spanien untypisch. Doch genau hier liegt der Erfolg für Wein aus Spanien, denn kaum ein Land des europäischen Kontinents weist eine für den Weinbau derartige Fülle von guten Lagen und Böden auf wie Spanien. Bei Weinhelden.de finden Weinfreunde eine vielseitige Auswahl spanischer Weine: ob Rotwein, Weißwein oder Rosado.

Spanien: beeindruckende Vielfalt lädt zum Entdecken ein

In den zahlreichen Weinanbaugebieten Spaniens wird eine beeindruckende Vielfalt verschiedenster Weinsorten und Typen gekeltert. So wird unser Casabayo Tempranillo Roble von Hand gelesen und in neutralen Gebinden ausgebaut. Der Spanische Rotwein verfügt schon jung getrunken über viel Genuss. Ein weiterer Rotwein vom Weingut Mas Que Vinos ist der La Buena Vid Rioja DOC. Dieser Wein ist ein rassiger Spanier. Er hat schon zahlreiche Preise „eingeheimst“, gärt zunächst in Edelstahltanks und wird dann noch einmal 12 Monate in Eichenfässern ausgebaut.

Tempranillo: der Star unter den spanischen Weinen

Die spanischen Winzer verdanken dem schwarzblauen Tempranillo viele ihrer großartigen und wertvollen Rotweine. Deshalb stehen in Spanien bei den roten Trauben der Tempranillo und auch der Garnacha (Grenache) an erster Stelle unter den Rebsorten. Dank seiner herrlichen Fruchtnoten von Brombeere, Himbeere, Kirsche und einer ausgewogenen Tanninstruktur, eignet der Tempranillo sich hervorragend für den Ausbau in Eichenfässern. Diese wohl edelste Sorte Spaniens ist die rote Hauptsorte in den Weingebieten La Rioja, Ribera del Duero, in Valdepeñas sowie im Penedés und spielt hier eine maßgebliche Rolle für Wein aus dem Weinland Spanien.