Weißwein & Spanien

Weißwein aus Spanien

Braucht sich hinter seinem roten Bruder nicht mehr verstecken

Im Weinland Spanien wird auf ca. 50 % der gesamten Rebfläche Weißwein angebaut. Eine der Rebsorten ist der Verdejo, der in jüngerer Vergangenheit endlich die Anerkennung gefunden, die er verdient. Die andere Rebsorte ist der galizische Albariño. Ihre Verbreitung ist beschränkt, doch ihr Potenzial und ihre unverwechselbaren Charaktere rücken sie an die Spitze der spanischen Weißweine.

Aus Verdejo entstehen ausdrucksvolle Wenn mit guter Säure. Verdejo liefert Weine mit mineralischen Noten. Die Stärke dieser Weine liegt nicht in der ihrer Fruchtigkeit, sondern in ihren mineralischen Noten. Seine Anklänge von Anis und einem typischen, zart-würzigen Bitterton im Abgang schenken dem Verdejo seinen ganz eigenen Charakter. Diese recht ungewöhnliche Geruchs- und Geschmackskomposition schenkt Verdejo einen ganz eigenen Charakter unter den weißen Trauben Europas.

In der kastilischen Rueda ist der Verdejo Hauptsorte. Der Wein sollte jung getrunken werden, hat aber in guten Jahren das Potential noch einige Jahre zu reifen und so nussige Aromen auszubilden. Dagegen lebt der Albariño aus Galizien von beeindruckenden Fruchtaromen wie Kiwi, Grapefruit, Orangen, Maracuja und Aprikose. Er ist auf der iberischen Halbinsel ganz im äußersten Nordwesten zu Hause und schafft einen Weißwein mit Wiedererkennungswert. Zu Hause im äußersten Nordwesten der Halbinsel stellt er die Hauptsorte in der galizischen D.O. Lias Baixas. Genießen Sie unseren Weißwein aus Spanien Arbastrum Lias Baixas D.O. von der Bodega Eidosela.

Weinregion Rueda

Wer einmal den Montespina Verdejo getrunken hat, wird sein fruchtiges Zitrusaroma so schnell nicht vergessen. Bei Weinhelden.de erhalten Sie den frischen Spanier aus der Rueda vom Weingut Avelino Vegas. Aus der spanischen Küche hat uns Weinheldin Maria Salamanques ihr Paella Rezept mitgebracht.