komplex & elegant

Weintypen & Weinstil: komplex & elegant

Lassen Sie sich von unseren komplexen & eleganten Weinen überraschen

Komplex & elegant, so lassen sich zahlreiche Rotweine aus der Herstellung unserer Weinhelden bezeichnen. Unsere komplexen, eleganten Weine bergen die eine oder andere Überraschung, die sich erst beim Genießen offenbart. Ein eleganter Wein ist aromatisch, mit einem schönen Schmelz und sehr zugänglich. Am Gaumen zeigt er sich dicht, intensiv und komplex. Sie zeichnen sich nicht nur durch eine dichte, dunkle Farbe, sondern auch durch eine üppige Tannin- und Extraktstruktur aus. Ihre fruchtige Komponente erinnert an Brombeeren, Pflaumen und Schwarzkirschen. Daneben prägen den Duft eine Vielzahl eher dunkler Aromen, die von Kräutern, Schokolade und Kaffee bis Tabak, Leder und Rauch reichen können. Ihr teilweise hoher Alkoholgehalt und der Ausbau in Holzfässern verleiht solchen Weinen, die man  Weintypen: komplex & elegant zuordnet, eine gewisse geschmackliche Süße und Geschmeidigkeit, wobei die Tannine einen mehr oder weniger bitteren Geschmackseindruck hervorrufen. Diese Weine sind ausgesprochen mundfüllend, da sie nahezu alle unterschiedlich empfindlichen Geschmackszonen im Mund tangieren. Der hohe Alkoholgehalt erfordert in der Kombination mit Speisen ebenfalls viel Aufmerksamkeit.

Rassiger Franzose für kalte Winterabende oder ein Deutscher Wein?

So findet sich im Sortiment der Weinhelden ein rassiger Franzose. Ein idealer Winterwein, komplex & elegant, ist der Chateau Léoville Las Cases, präsentiert von Pia von Drabich, der betont gehaltvoll und dicht daher kommt. Seine Noten von roten Früchten, Cassis und schwarzer Johannisbeere machen diesen Wein zum optimalen Begleiter für kalte und dunkle Winterabende. Der Ranschbach Riesling Rotliegend Trocken ist ein deutscher Weißwein, der sich durch eine goldgelbe Farbe und ein duftendes Bouquet auszeichnet. Er kommt aus der Südpfalz von unserem Weinhelden Boris Kranz.

Oder doch etwas Süßes?

Liebhaber von Dessertwein kommen mit einem Likörwein voll auf ihre Kosten. Seien Sie experimentierfreudig und probieren Sie solch einen Wein zu einem Blauschimmelkäse. Im Unterschied zu fast allen anderen Weinen spielen Duft und Aromen eines Süßweins bei einem Gericht nur eine untergeordnete Rolle. Zunächst gilt es einzig und allein, der auf der Zunge in Erscheinung tretenden Süße des Weins ein geschmackliches Pendant in der Speise gegenüberzustellen. Ein Süßwein sollte niemals zu kalt serviert werden, da er sonst leicht unharmonisch wirken könnte. Übrigens: der 1945er Chateau d´Yquem ist einer der größten Süßweine der Welt.