Viejo Marchante Don Aurelio Barrica, DO Valdepenas

Valdepeñas | Bodegas Navarro López | 2015

Ausgewogene Aromen von Erdbeere, Himbeere und Johannisbeere mit geröstetem Karamell. Feine Tannine und eleganter Abgang.

Vorrätig

€  8.90  11,87 / Liter

inkl. 19,00 % MwSt.
zzgl. Versandkosten

Vorrätig

Details zum Wein

Rebsorte
100 % Tempranillo
Geschmack
saftig & harmonisch
Hersteller
Bodega Navarro Lopez
Autovía Madrid / Cádiz km. 193
13.300 Valdepeñas (Ciudad Real) - España
Lagerfähigkeit
3-4 Jahre
Servicetemperatur
16 - 18 °C
Speiseempfehlung

Bistecca Fiorentina
» zum Rezept

Alkoholgehalt
13 %
Füllmenge
0,75 l
Allergene
Enthält Sulfite

Wie entstehen die Aromen im Wein?

Typische Aromen des Tempranillo

Unser Viejo Marchante Don Aurelio Barrica, DO Valdepenas wartet mit Aromen von Erdbeere, Himbeere und Johannisbeere mit geröstetem Karamell auf. Aber welche Aromen sind überhaupt typisch für einen Tempranillo und wie entstehen diese?
Die aus Tempranillo-Trauben gewonnen Rotweine sind säurearm, tanninreich und dadurch sehr lange haltbar. Durch die dunklen Beeren entsteht ein fruchtiger Rotwein, der mit seinen Aromen an Kirschen, Brombeeren, Gewürze und Trockenfrüchte erinnert. Selten sind auch Erdbeeren wahrzunehmen. Das hat uns beim Viejo Marchante Don Aurelio Barrica, DO Valdepenas besonders gefallen. Je nach Region oder Holzart, in dem der Wein ausgebaut wird, entwickeln sich auch Noten von roten Johannisbeeren, Himbeeren, Pflaumen, Tabak, Röstaromen und Vanille.
Kokosnuss und Karamell entstehen vor allem beim Ausbau in amerikanischen Eichenfässern.
Typisch Tempranillo ist seine temperamentvolle, kraftvolle, betont fruchtige Ausprägung mit eleganter Säure und angenehmen Tanninen.

Wie entstehen die Aromen?

Ausschlaggebend für die typischen Aromen eines Weines ist natürlich zunächst die Rebsorte. Außerdem unterscheiden diese sich teilweise sehr stark je nach Jahrgang, herrschenden Jahrestemperaturen, dem Terroir, den Anbaubedingungen und der Sorgfalt bei der Weinlese. Die Auswahl der optimal reifen Beeren begünstigen die alkoholische Gärung und die Alterung, bzw. Reifung des Weines. Man unterscheidet zwischen drei Arten der Aromenbildung:

  • Primäre Aromen sind die oben bereits genannten Faktoren wie Rebsorte und Anbaubedingung. Die Beeren der meisten Rebsorten sind geschmacklich eher neutral, so dass die sortentypischen Aromen nur in kleinen Anteilen frei vorliegen. Dazu zählen Glycoside von Terpenoid-Alkoholen, Carotinoide und Phenole. Freie Aromastoffe zählen hauptsächlich zu den Estern, Kohlenwasserstoffen, Alkoholen, Carbonsäuren und Aldehyden.
  • Sekundäre Aromen werden während der alkoholischen Gärung durch Hefen und Milchsäurebakterien gebildet. Diese Aromen sind in nahezu allen Weinen in ähnlicher Ausprägung vorhanden.
  • Tertiäre Aromen entstehen durch komplexe chemische Prozesse während des Ausbaus im Fass und in der Weinflasche. Dieser Prozess ist langwierig, wird durch die Auswahl des Ausbaus, zum Beispiel der Art des Fasses und des Holzes, beeinflusst und kann bei einzelnen Weintypen mehr als 10 Jahre dauern.

Sie sehen, die Entstehung der Aromen ist ein komplexer Prozess, der noch immer nicht weithin vollkommen erforscht und geklärt ist. Das ist auch gut so. Schließlich soll uns ein guter Wein auch immer wieder überraschen können. Planbarkeit wäre toll für den Produzenten, aber langweilig für den Weingenießer. Deshalb freuen wir uns über die tollen Aromen dieses Viejo Marchante Don Aurelio Barrica, DO Valdepenas und das Können unserer Weinhelden.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Bewertung hinzufügen

Schreibe die erste Bewertung zu “Viejo Marchante Don Aurelio Barrica, DO Valdepenas”

*