Zum Warenkorb hier klicken

Warenkorb

0 Artikel - € 0,00

Grégory Patriat

Boisset - La Famille des Grands Vins | Burgund

Geburtsjahr:
04.09.1975
Ausbildung:
Fachhochschulabschluss im Weinbau und als Winzer
Auszeichnungen:
Bester französischer Weinhändler 2012 (Revue du Vin de France), bester Rotwein bei der International Wine Challenge in London 2014 (Clos de la Roche 2012)
Hobby:
Go-Kart und Mountainbike fahren
Mitgliedschaften:
Bund der jungen Weinhändler
Lieblingsessen:
La Tielle – Zum Rezept
Lieblingsmusik:
Electro
Lieblingsmoment:
Zeit mit meinen Kindern verbringen und meine Weine am anderen Ende der Welt trinken
„Es ist kein Wunder nötig, um einen großen Wein herzustellen. Man braucht nur Leidenschaft.“

Grégory Patriat – Winzer aus Leidenschaft

Nachdem Grégory Patriat mehrere Jahre beim Vosne-Romanée-Hersteller Domaine Leroy gearbeitet hatte, wechselte er im Jahr 2002 zu Jean-Claude Boisset. Als Kellermeister verbringt er den größten Teil seiner Zeit im Weinberg oder -keller. Grégory Patriat hat das große Glück, sich seine Trauben aussuchen zu können. Er legt dabei einen hohen Wert auf geringere Erträge, denn dadurch erhöht sich die Qualität. Jede einzelne Appellation wird streng selektiert und nur eine bestimmte Menge wird abgefüllt. Diese Qualitätsarbeit spiegelt sich auch in den Weinen wider: sie sind konzentriert, rund, vollmundig und zeigen die Eigenschaften des Bodens. Manche Weine werden in neuen Fässern ausgebaut. Dadurch werden sie kräftiger und tanninhaltiger. Die Abfüllung erfolgt ohne Filtration, um die eigentliche Qualität des Weines beizubehalten. Grégory Patriat gelingt es, die Eigenschaften von Pinot Noir, Chardonnay & Co perfekt zu entfalten.

0

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Boisset – La Famille des Grands Vins

Größter Weinproduzent im Burgund

Im Alter von 18 Jahren, im Jahr 1961, gründete Jean-Claude Boisset zusammen mit seiner Frau Claudine im Herzen von Burgund in Frankreich das Familienunternehmen „Boisset – La Famille des Grands Vins“. Der Hauptsitz des Weingutes befand sich zu Beginn in Vougeot, von wo aus Jean-Claude seine Weine nach England exportierte. Er bemerkte jedoch schnell, dass Nuits-Saint-Georges der beste Platz für das Zentrum seiner Geschäfte war: kurzerhand zog die Zentrale des Unternehmens dort in ein ehemaliges Kloster. Die ersten Boisset-Weine stammten von Nachbarn und Bekannten und wurden an Freunde der Familie oder Bekannte verkauft. 1964 kaufte das junge Ehepaar seinen ersten Weinberg: Les Evocelles in Gevrey-Chambertin. Heutzutage gehört das Unternehmen Boisset zum größten Weinproduzenten im Burgund und exportiert seine Weine in mehr als 80 Länder. Auf 40 Hektar mit Grands Crus- und Premiers Crus-Lagen werden verschiedene Reben gepflanzt. Innerhalb von 10 Jahren verzehnfachte das Unternehmen seinen Umsatz. In Amerika und Kanada eröffnete Jean-Claude Boisset ebenfalls Zweigstellen und verdoppelte somit die Zahl seiner Mitarbeiter. Schnell kamen auch Schaumweine mit ins Angebot. Seit 1969 sind die Familien von Pia von Drabich und Jean-Claude Boisset eng miteinander befreundet.

Die nachfolgende Generation

Heute wird das Familienunternehmen Boisset – La Famille des Grands Vins von Jean-Charles Boisset und seiner Schwester Nathalie geführt. Jean-Charles ist ebenfalls für das Weingut in Kalifornien verantwortlich. Weingüter aus mehr als 18 Ländern gehören mittlerweile zum Unternehmen. Jean-Charles leitet die Firma seines Vaters mit leidenschaftlicher Überzeugung zu feinen Weinen, Geschichte, Qualität und tiefem Respekt zur Umwelt. Er führte biodynamische Anbaumethoden für alle zum Unternehmen gehörenden Weinberge im Burgund und in Kaliforniern ein. Zusammen mit Nathalie gründete er die Domaine de la Vougeraie. Hier wurden alle Weinberge der Familie im Burgund vereint. Teil davon ist u. a. die berühmte Appellation Vougeot 1er Cru Clos Blanc de Vougeot.