Zum Warenkorb hier klicken

Warenkorb

0 Artikel -  0,00

Maria Faber-Köchl

Faber-Köchl | Weinviertel

Geburtsjahr:
27.01.1965
Auszeichnungen:
Maria war 1999 beste Weinbau- und Kellermeisterin Österreichs, 2019 bei weinplus.de mit 90 Punkten bewertet, Falstaff A la Carte
Hobby:
mit Freundinnen treffen, Radfahren
Mitgliedschaften:
Internationale Weinritterschaft
Lieblingsmusik:
Alles, was im österreichischen Radiosender Ö1 läuft
Lieblingsmoment:
Das gemeinsame Weinverkosten und die Freude über die gelungene Weinqualität
„„Ein Wein soll danach schmecken, wo er herkommt!““

Maria Faber-Köchl – Bio-Winzerin aus dem Weinviertel

In jedem Glas die Essenz des Weinviertels schmecken

Im Jahr 1999 hat Maria Faber-Köchl das gleichnamige Weingut gegründet. Für die Quereinsteigerin, die in die Familie eines Landwirtes hineingeheiratet hatte, war schon immer klar, dass sie nur Wein machen wollte. In Abendkursen und Selbststudien erwarb sich Maria das Wissen für den Weinbau. Mit fünf Hektar begann unsere Weinheldin Maria Faber-Köchl aus Eibesthal vor 20 Jahren mit dem Weinbau. 

Inzwischen ist die Rebfläche auf 10 Hektar gewachsen, die von Maria und ihrer Tochter Anna bewirtschaftet werden. Die Rebflächen verteilen sich rund um den kleinen Ort Eibesthal, wo hauptsächlich die Weingärten Grüner Veltliner liegen. Mutter und Tochter sind Winzerinnen, die ihre Leidenschaft zum Wein und Weinbau mit Hingabe leben. Tochter Anna hat nach ihrem Studium im Weinbau und Praktika in Neuseeland und Deutschland die Leitung und Verantwortung im Keller übernommen.

Gemeinsam gehen Mutter und Tochter im Weingut Faber-Köchl ihren eigenen Weg. Der Erfolg gibt ihnen Recht! Und so ist die Auszeichnung für Tochter Anna mit dem Vineus-Award als Newcomerin des Jahres 2019 das Ergebnis ihrer harmonischen Weine, die einfach gut schmecken.

0

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jeder Wein von Faber-Köchl ist eine Komposition

Das Weingut Faber-Köchl ist bio-zertifiziert

Im Nordosten Österreichs liegt im Weinviertel das Weingut von Maria und Anna Faber-Köchl. Das Weinanbaugebiet Weinviertel erstreckt sich über den gesamten nordöstlichen Teil Niederösterreichs. Damit ist es das größte und produktivste Weinanbaugebiet des Landes. Die Landschaft ist geprägt von geschmeidigen Hügeln und romantischen Kellergassen. Das Weinviertel bietet mit reichhaltigen Löss, Lehm- und Schotterböden ideale Bedingungen für starke, ausgezeichnete Weine. Im Weinviertel lassen sich Ruhe und Gelassenheit mit genussvoller Kulinarik verbinden.

In dieser herrlichen Region gründete Weinheldin Maria Faber-Köchl im Jahr 1999 auch das gleichnamige Weingut. Als Quereinsteigern absolvierte sie über Abendkurse die Ausbildung zur Kellermeisterin Gemeinsam mit Tochter Anna, studierte Önologin, teilt sich Weinheldin Maria Faber-Köchl die Arbeit auf dem Weingut. Anna Faber-Köchl regiert im im Weinberg und Keller, Mutter Maria kümmert sich um den Vertrieb. Die beiden Bio-Winzerinnen arbeiten Hand in Hand und man spürt wie viel Handarbeit, Hirnschmalz und Herzblut in der Flasche stecken. Die Trauben werden alle von Hand gelesen, bei der die beiden selbst mit anpacken.

Die Hauptsorte ist der Grüner Veltliner

Grüner Veltliner ist nicht nur die mit Abstand wichtigste Rebsorte Österreichs, sondern auch die am weitesten verbreitete Traube in Österreich. Grüner Veltliner ist unglaublich variantenreich: sein unverkennbares Markenzeichen sind weißer Pfeffer und Tabak. Er verführt, je nach Lage, mit dem Duft von frischem Kernobst. Grüner Veltliner ist säurebetont und von überwältigender Frische, die er auch nach längerer Lagerung nicht verliert. Wie große Burgunder oder Rieslinge können Grüner Veltliner zu Spitzenqualitäten reifen und gewinnen mit den Jahren an aromatischer Komplexität und Tiefe. Dem wurde durch die Schaffung der DAC-Herkunftsbezeichnung mit dem Qualitätsprädikat DAC Reserve sowie der Lagenklassifikation durch die Österreichischen Traditionsweingüter Rechnung getragen.

Kein Wunder, das der Grüner Veltliner den Winzerinnen Maria und Anna Faber-Köchl besonders am Herzen liegt. Etwa die Hälfte ihrer Weingärten entfällt auf die Rebsorte Grüner Veltliner. Seit 2018 sind die Weine des Weinguts Faber-Köchl offiziell auch bio-zertifiziert. Der Ausbau ihre Weine erfolgt auf drei unterschiedliche Arten: Holzfass, Stahltank, Maischegärung. In Cuvées bringen Maria und Anna besonders gern das Beste aus den drei Ausbauarten zusammen. Die Weine des Weinguts Faber-Köchl sind harmonisch und schmecken einfach gut. Probieren Sie am besten selbst!