Zum Warenkorb hier klicken

Warenkorb

0 Artikel -  0,00

Philipp Pieroth

Weingut Weinheimer Hof | Nahe

Geburtsjahr:
17.09.1989
Ausbildung:
Bankkaufmann / B.Sc. Internationale Weinwirtschaft
Auszeichnungen:
Eichelmann erste Traube in 2020, in der Bio-Umstellung derzeit noch
Hobby:
Tennis, Fußball, Radfahren, Börse, Wirtschaft
Mitgliedschaften:
Generation Riesling
Lieblingsmusik:
Hard Rock / Metal (Dream Theater, In Flames, Metallica, Rival Sons, etc.…)
Lieblingsmoment:
Füllung der ersten PIRI-Weine nach langer Entstehungsphase.
„Das Auf und Ab gibt es eben nicht nur an der Börse, es gibt auch mal gute oder schlechte Erntejahre.“

Winzer Philipp Pieroth vom Weinheimer Hof in Rümmelsheim

Mit einer eigenen Weinlinie PIRI Wein erfolgreich

Jungwinzer Philipp Pieroth kam zum Winzerleben über einen kleinen Umweg. Obwohl er im elterlichen Weingut mit dem Leben eines Winzers vertraut war, zog er es zunächst einer Banken-Karriere vor. Er studierte BWL und internationale Weinwirtschaft und dann kehrte er nach Rümmelsheim aufs väterliche Weingut, dem Weinheimer Hof, zurück. Dort entstand dann die Marke PIRI Weine, die er zusammen mit seiner Schwester Christiane in Leben rief. Er selbst beschreibt sich als einen pragmatischen und rationalen Menschen.

Eine Leidenschaft hat er aber durchaus und das sind seine Weine. In seiner neuen Weinlinie Piri konnte er seine zwei größten Leidenschaften miteinander vereinen: den Wein und die Börse. In seinen Weinen sieht er durchaus Parallelen zur Bankenbranche. Er sagt: „Das Auf und Ab gibt es eben nicht nur an der Börse, es gibt auch mal gute oder schlechte Erntejahre.“ Gemeinsam arbeiten die Geschwister Christine und Philipp Pieroth an ihren Geschäftsideen und ihren neuen Weinkreationen.

Wein ist ein Naturprodukt für das wir die natürlichen Gegebenheiten in unseren Weinbergen respektieren. Darauf richten wir unsere Entscheidungen und unser Handeln aus. Es gibt kein Patentrezept wie kein Jahr einem anderen gleich. Immer wieder muss alles neu betrachtet und interpretiert werden. Der Boden prägt die Weine – komplex und ausdrucksstark. Vielschichtig und charakteristisch ist unser Riesling und der perfekte Übersetzer der Einzellage. Unsere Weine vergären im Keller mit natürlichen Hefen und wir lassen ihnen viel Zeit. So entstehen jedes Jahr ganz unverwechselbare und langlebige Weine. Sie erzählen ihre ganz eigene Geschichte und präsentieren ihren individuellen Charakter.

 

0

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Von der Betriebswirtschaft auf das elterliche Weingut

Die eigene Weinlinie PIRI Wein ist erst der Anfang

Jungwinzer Philipp Pieroth kam zum Winzerleben über einen kleinen Umweg, der ihm keineswegs geschadet hat. Obwohl er im elterlichen Weingut mit dem Winzerleben vertraut war, zog er es zunächst einer Banken-Karriere vor. Nachdem Philipp gemeinsam mit seiner Schwester Christine vor ein paar Jahren den Weinheimer Hof übernommen hatte, wurde von der jungen Generation so einiges auf die Beine gestellt. Das Weingut der Pieroths fügt sich harmonisch in die landwirtschaftlich geprägte Umgebung ein. Es ist kein modernes Weingut in zeitgenössischer Architektur aus Glas und Stahl, sondern ein altes Hofgebäude. Doch wie so oft ist nicht die glänzende Fassade, sondern das was sich dahinter befindet, von Bedeutung. Weinheld Philipp Pieroth baut seine Weine aus den Lagen des elterlichen Weinguts aus. Die beiden Geschwister Philipp und Christine haben neben den Weinen des Weinheimer Hofes in Rümmelsheim eine eigene sehr erfolgreiche Weinlinie entwickelt und auf den Markt gebracht: PIRI Wein.

Der Hotstock Grauburgunder von Philipp Pieroth entstand in limitierter Auflage. Ein sehr eleganter, trocken ausgebauter Weißwein, der mit einem feinen Nussaroma am Gaumen überrascht. Dieser leichte Grauburgunder aus der Weinlinie PIRI hat einen harmonischen Schmelz. Der Grauburgunder wirkt vom Charakter her er reif und ist gleichzeitig komplex und elegant. Ein Grauburgunder, der wunderbar mundet und durch seine Vielfältigkeit überzeugt.

Der Bulle und Bär Weißburgunder duftet fruchtig nach Apfel und Birne sowie etwas Honigmelone. Dieser trockene Weißburgunder aus dem Weinanbaugebiet Nahe ist recht würzig im Mund mit sowohl scharfem, wie auch fruchtigem Geschmack. Insgesamt ein süffiger Wein und vollmundig am Gaumen. Mit einem feinen Hauch von Mineralik begeistert der trocken ausgebaute Weißburgunder Genießer. Der Weißwein aus der eigenständigen Weinlinie PIRI von Philipp Pieroth ist wunderbar saftig und harmonisch.