IHR EINKAUF

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Weinhelden Hotline +49 7221 30229912

Lucrezia Povero

Cantine Povero | Piemont

ACF Type: oembed

ACF Type: image

Lucrezia Povero der Cantine Povero

ACF Type: image

Weinreben der Cantine Povero

ACF Type: relationship

ACF Type: relationship

ACF Type: text

"Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder oder so, als wäre alles ein Wunder. (Albert Einstein)"

ACF Type: text

Geburtsjahr: 01.03.1996

ACF Type: text

Ausbildung: International Management and Marketing. Studium am Menlo College in Kalifornien. Im Studiengang Valedictorian war ich die Studentin mit dem höchsten Notendurchschnitt.

ACF Type: text

Auszeichnungen: Die Cascina Vèngore-Weine, wie der Arneis Sanromè 2019, sind aus kontrolliert biologischem Anbau sowie die Weinberge, aus denen die Santa Lucrezia-Trauben stammen. In 1998 wurde mir die Santa Lucrezia als erster Bio-Wein nach mir benannt, auch weil ich die Erste der neuen Generation bin.

ACF Type: text

Hobby: Reisen, im Fitnessstudio trainieren, lesen, Wein probieren und Filme schauen

ACF Type: text

Mitgliedschaften: AIS Sommelier

ACF Type: text

Lieblingsmusik: Pop, Rock, lateinamerikanische Musik

ACF Type: text

Lieblingsmoment: "Meine Abschlussfeier! Es war wunderbar, von meiner Familie und meinen Freunden umgeben zu sein, um einen so wichtigen Moment meines Lebens zu feiern."

ACF Type: wysiwyg

Unsere Weinheldin Lucrezia Povero kommt aus einer Winzerfamilie mit einer langen Tradition, die bis in das Jahr 1837 zurückreicht. Nach dem Schulabschluss studierte sie International Management und Marketing am Menlo College in Kalifornien. Das Menlo College im Herzen des Silicon Valley, liegt etwas außerhalb von San Francisco. Extrem erfolgreich absolvierte Lucrezia Povero ihren Studiengang als Jahrgangsbeste mit dem höchsten Notendurchschnitt. Damit war sie bestens vorbereitet für die Aufgaben auf dem Weingut ihrer Familie. Dort produziert die Cantine Povero eine große Auswahl verschiedener typischer Weine, darunter Barbera, Barolo, Arneis und Moscato d ‘Asti.

Der Santa Lucrezia der Familie Povero, für den Lucrezia die Namensgebern ist, stammt aus den ersten Bio-Weinbergen auf den Hügeln zwischen Cisterna d’Asti und Canale d’Alba die 1998 eine Bio-Zertifizierung erhalten haben. Nach 18 Monaten Reifung in Eichenfässern und mindestens weiteren 12 Monaten in der Flasche, präsentiert sich der Santa Lucrezia in einer intensiv rubinroten Farbe mit Granatreflexen. In der Nase fallen Noten von Himbeere, Erdbeere, getrockneter Rose und Blaubeersaft auf. Bei einem zweiten Schluck erkennen Sie holzige Noten sowie würzige und balsamische Akzente wie schwarzer Pfeffer und Kampfer. Reicher und ausgewogener Gaumen, mit einer leichten Neigung zur Halbsüße, guter Frische und einer dichten Gerbstoffstruktur, die gut in die Struktur integriert ist. Der lange, leicht bittere Abgang hat eine intensive Mandelnote.

Maridà Barbera d´Asti DOCG der Cantine Povero ist ein überzeugender, runder und eleganter Barbera d’Asti. Die Farbe ist ein intensives Rubinrot mit Granatreflexionen. Das volle und harmonische Bouquet enthält Noten von Weihrauch, Gewürzen und Lakritz. Der Gaumen ist trocken. Barbera ist mit niedrigen Tanninen und ausgewogener Säure eine der vielseitigsten Rebsorten. Die Farbe des Capitano del Palio Monferrato DOC Dolcetto ist rubinrot mit violetten Reflexen. Die Aromen sind zart und fruchtig mit Noten von Blaubeeren, Pflaumen, Veilchen und Kirschen. Der Gaumen ist vollmundig und angenehm trocken. Der lange Abgang hat eine Note von frisch geschnittenem Gras.

Der Sanromè Terre Alfieri Arneis DOC ist ein herrlich frischer Weißwein aus biologischem Anbau. In der Nase verströmt er frische, mineralische Aromen, die an Noten von weißem Pfirsich, Birne, Ananas, Zitrusfrüchten und Grapefruit erinnern. Am Gaumen bietet der Sanromè Terre Alfieri Arneis eine auffallende Frische. Die subtile Saftigkeit mit einer leichten Mandelnote im Abgang, ist typisch für die Arneis Rebsorte.

Meine Weine

ACF: none

Array ( [post_type] => Array ( [0] => product ) [post_status] => publish [posts_per_page] => 20 [post__in] => Array ( [0] => 65326 [1] => 65325 [2] => 83700 ) [tax_query] => Array ( [relation] => AND ) [post__not_in] => Array ( [0] => 66974 ) [orderby] => date [order] => ASC )

ACF Type: wysiwyg

Unsere Weinheldin Lucrezia Povero kommt aus einer Winzerfamilie mit einer langen Tradition, die bis in das Jahr 1837 zurückreicht. Nach dem Schulabschluss studierte sie International Management und Marketing am Menlo College in Kalifornien. Das Menlo College im Herzen des Silicon Valley, liegt etwas außerhalb von San Francisco. Extrem erfolgreich absolvierte Lucrezia Povero ihren Studiengang als Jahrgangsbeste mit dem höchsten Notendurchschnitt. Damit war sie bestens vorbereitet für die Aufgaben auf dem Weingut ihrer Familie. Dort produziert die Cantine Povero eine große Auswahl verschiedener typischer Weine, darunter Barbera, Barolo, Arneis und Moscato d ‘Asti.

Der Santa Lucrezia der Familie Povero, für den Lucrezia die Namensgebern ist, stammt aus den ersten Bio-Weinbergen auf den Hügeln zwischen Cisterna d’Asti und Canale d’Alba die 1998 eine Bio-Zertifizierung erhalten haben. Nach 18 Monaten Reifung in Eichenfässern und mindestens weiteren 12 Monaten in der Flasche, präsentiert sich der Santa Lucrezia in einer intensiv rubinroten Farbe mit Granatreflexen. In der Nase fallen Noten von Himbeere, Erdbeere, getrockneter Rose und Blaubeersaft auf. Bei einem zweiten Schluck erkennen Sie holzige Noten sowie würzige und balsamische Akzente wie schwarzer Pfeffer und Kampfer. Reicher und ausgewogener Gaumen, mit einer leichten Neigung zur Halbsüße, guter Frische und einer dichten Gerbstoffstruktur, die gut in die Struktur integriert ist. Der lange, leicht bittere Abgang hat eine intensive Mandelnote.

Maridà Barbera d´Asti DOCG der Cantine Povero ist ein überzeugender, runder und eleganter Barbera d’Asti. Die Farbe ist ein intensives Rubinrot mit Granatreflexionen. Das volle und harmonische Bouquet enthält Noten von Weihrauch, Gewürzen und Lakritz. Der Gaumen ist trocken. Barbera ist mit niedrigen Tanninen und ausgewogener Säure eine der vielseitigsten Rebsorten. Die Farbe des Capitano del Palio Monferrato DOC Dolcetto ist rubinrot mit violetten Reflexen. Die Aromen sind zart und fruchtig mit Noten von Blaubeeren, Pflaumen, Veilchen und Kirschen. Der Gaumen ist vollmundig und angenehm trocken. Der lange Abgang hat eine Note von frisch geschnittenem Gras.

Der Sanromè Terre Alfieri Arneis DOC ist ein herrlich frischer Weißwein aus biologischem Anbau. In der Nase verströmt er frische, mineralische Aromen, die an Noten von weißem Pfirsich, Birne, Ananas, Zitrusfrüchten und Grapefruit erinnern. Am Gaumen bietet der Sanromè Terre Alfieri Arneis eine auffallende Frische. Die subtile Saftigkeit mit einer leichten Mandelnote im Abgang, ist typisch für die Arneis Rebsorte.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.