IHR EINKAUF

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Weinhelden Hotline +49 7221 30229912
Schiefer Riesling vom St. Urban´s-Hof an der Mosel

Nik Weis | Weingut Nik Weis - St. Urbans-Hof | 2020, 2021

Schiefer Riesling

Der Schiefer Riesling Weis schmeckt nach gelben, vollreifen, saftigen Früchten wie Aprikose, Mirabelle sowie Zitrusfrüchten. Typische und unvergleichlich pikante Mineralität und rauchige Salznote. Der Ausbau für den Schiefer Riesling erfolgt im Edelstahltank und wird spontan vergoren. Ein ausdrucksstarker Weißwein, der in seiner Charakteristik, Komplexität und festen Struktur einzigartig ist.

 

 13,80

 18,40/l
Auswahl zurücksetzen

enthält Sulfite

Kategorie

Weißwein

Rebsorte(n)

Riesling

Herkunftsland

Deutschland

Anbau-Region

Mosel

Jahrgang

2020 2021

Geschmack

harmonisch & saftig

Lagerung

bis zu 4 Jahre

Alkoholgehalt

11,5% Vol.

Flaschengröße(n)

0.75 l

Angeboten von

Weinwelt

Weinheld*in

Nik Weis

Kategorie: Weißwein

Rebsorte:  Riesling

Herkunftsland: Deutschland

Anbauregion: Mosel

Jahrgang: 2020, 2021

Geschmack: harmonisch, saftig

Servicetemperatur:

Lagerung: bis zu 4 Jahre

Alkoholgehalt: 11,5% Vol.

Flaschengröße(n): 0.75 l

Lieferung durch: Weinwelt

Weinheld*in: Nik Weis

ACF Type: oembed

Mit dem Duft nach Aprikosen, Apfel, weißen Blüten

Schiefer Riesling mit mineralisch mit frischer straffer Säure

Der Jahrgang funkelt in einem hellen goldgelb im Glas. Aus den besten Parzellen an Mosel und Saar entsteht dieser großartige Schiefer Riesling. 40 bis 60 Jahre alte Rebstöcke, gewachsen auf rotem Schiefer an der Saar und an der Mosel auf blauem Schiefer. Der Riesling von Nik Weis duftet nach Aprikosen, frischem Apfel sowie weißen Blüten mit feinen Noten von Zitrus. Im Geschmack ist dieser Riesling von Nik Weis St. Urbans-Hof feinherb, mineralisch mit frischer straffer Säure. Der Mosel Riesling unseres Weinhelden Nik Weis präsentiert sich fein, saftig & harmonisch. Das Terroir verleiht ihm diese ganz typische und unvergleichlich pikante Mineralität und rauchige Salznote. Der Ausbau für den Schiefer Riesling erfolgt im Edelstahltank und wird spontan vergoren. Ein ausdrucksstarker Weißwein, der in seiner Charakteristik, Komplexität und festen Struktur einzigartig ist.

Schiefer Riesling für zahlreiche Genussmomente

Zum Essen überzeugt der Schiefer Riesling wunderbar als Begleiter zur deftigen Hausmannskost. Als aufregende Geschmackskombination passt der Weißwein zu Vegetarischen und Veganen Gerichten. Auch einem Sushi, einem Risotto oder Meeresfrüchten verleiht der Riesling den kulinarischen Schliff. In Verbindung mit einem Dessert aus Schokolade gerät man ins Schwärmen. Genießen Sie den Riesling aus Deutschland als geschmackvolle Ergänzung zur Brunchtime, im Urlaub & Sommer, als Hauswein oder einfach zur Entspannung. Seine ideale Serviertemperatur liegt bei 10 bis 12 °C. So kommen die Fruchtaromen und Mineralik besonders gut zur Geltung. Der Schiefer Riesling ist bereits trinkreif bis 2025.

Mosel Rieslinge von Weltrang

Schon seit zwei Jahrzehnten gehört der St. Urbans-Hof dem Verband der deutschen Prädikatsweingüter (VDP) an. Nik Weis produziert auf seinem Weingut in Leiwen von Beginn an erstklassige Mosel Rieslinge. Der Riesling gilt als die charaktervollste weiße Rebsorte, die wie kaum eine andere Sorte das Terroir so nachhaltig Ausdruck bringt. Deshalb unterscheiden sich die Rieslingweine von den Schieferformationen der Mosel und Saar deutlich von Rieslingen aus anderen Weinregionen. An der Mosel prägen die Steillagen die Weinlandschaft, die schon vor mehr als 2000 Jahren von Kelten und Römern mit Reben bepflanzt wurde. Die Arbeit der Winzer ist in diesen steilen Lagen mühsam und beschwerlich.

ACF Type: post_object

Apfel-Riesling-Kuchen

ACF Type: post_object

ACF Type: textarea

Weingut Nik Weis - St. Urbans-Hof
Urbanusstr. 16
54340 Leiwen

Diese Weine könnten Ihnen auch gefallen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Schiefer Riesling“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.