IHR EINKAUF

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Weinhelden Hotline +49 7221 30229912

Welcher Wein passt zu Käse?

von | Mrz 28, 2022 | Wein und Wissen

Alles Käse oder was!

Hartnäckig hält sich der Glaube, dass nur ein Rotwein zu Käse passt. Diese Kombination ist toll, aber in viel weniger Fällen eine wirklich gelungene Partnerschaft, als man gemeinhin denkt. Eine Volksweisheit, an der viele eisern festhalten, obwohl sie längst überholt ist. Leider! Wie schaffen wir nun die Harmonie zwischen Wein und Käse? Ein Wein passt zu Käse, wenn er mit ihm harmoniert. Intensive Käsesorten erschlagen einen feinen Rotwein förmlich. Viele Komponenten wie: salzig, süß, sauer, würzig, Fettgehalt – ob Kuh, Schaf oder Ziege und nicht zuletzt der Reifegrad spielen eine Rolle. Oft ist es gerade der Kontrast zwischen Wein und Käse, der die Kombination so interessant macht. Aber auch die Verbindung von Geschmack und Aromen ist es, die den Ausschlag geben, ob der Wein zum Käse passt. Doch wie findet man nun heraus, was der richtige Wein ist und ob er zu Käse passt?

Hier ein paar Regeln für die Harmonie

  • Säure
    Säure ist im Wein und auch im Käse enthalten. Jedoch ist die Säure im Käse in nur geringem Umfang zu empfinden. Befindet sich im Käse kein anderer dominanter Geschmack, so passt hier ein Wein mit wenig Säure und viel Frucht.
  • Salz und Süß
    Salze und Süße gleichen sich gegenseitig aus so entsteht eine unheimlich angenehme Harmonie zwischen einem salzigen Käse und Süßwein. Ein knackiger Riesling mit einem salzreichen Käse würde hier die Säure verstärken und unangenehm wirken.
  • Bitter und Süß
    Auch bei Bitterstoffen im Käse wirkt sich die Süße im Wein ausgleichend auf den Käse aus. Je intensiver der Käse ist, desto höher darf der Restzuckergehalt im Wein sein.
  • Fett und Gerbstoffe sowie Säure
    Ein sehr gehaltvoller Käse fördert die Harmonie und verringert im Mund die Säure und Gerbstoffe im Wein. Diese Regel kennen Sie sicher von dem klassischen Speisen und Wein Kombinationen.

An dieser Stelle sei gesagt: am Ende zählen immer die persönlichen Vorlieben und der eigene Geschmack, der darüber entscheidet, welcher Wein zu Käse passt. Doch empfehlen wir auch gerne neue Kombination auszuprobieren und vielleicht greifen Sie nun doch öfters zum Blauschimmelkäse und dazu ein Gläschen Trockenbeerenauslese.

Neben der Harmonie sorgen folgende Rahmenbedingungen für den gelungenen Käseabend

  • Temperatur
    Wein soll die empfohlene Trinktemperatur haben und der Käse Zimmertemperatur. Ausnahme: Frischkäse wird kalt serviert.
  • Richtige Reihenfolge der Weine
    Weißwein, Rotwein, Süßwein
    Leicht vor gehaltvollem Wein
    Trocken vor lieblichen Weinen
    Jüngere vor älteren Weinen
    ‘Kleiner’ vor ‘großem’ Wein
  • Käse
    Milder Käse vor würzigem Käse
    Frischkäse am Anfang – Blauschimmel zum Schluss

Ungeeignet sind Weißweine die duftig sind, mit sehr rassiger Säure und wenig Frucht sowie Rotweine mit jungem Tannin.

Welcher Käse passt zu Rotwein?

Wenn Sie Käse mit Rotwein kombinieren, verzichten Sie auf zu tanninreichen und holzlastigen Wein. Greifen Sie zu gereiften Weinen bei Hartkäse wie Parmesan, Gruyère oder aus Schafsmilch. Junge und fruchtbetonte Rotweine würden bitter schmecken. Kombinieren Sie diese lieber mit Frischkäse vom Schaf mit Kräutern oder einem Camembert. Denken Sie auch immer an die Regionalität. Zum Manchego ist ein Tempranillo eine gute Wahl.

Ein üppiger & opulenter Rotwein wie z. B. Monteverro Toscana Rosso IGT eignet sich sehr gut zu Wild-, Rind- und Lammgerichten. Probieren Sie nach dem Essen doch noch ein Stück gereiften Blauschimmelkäse zu diesem wunderbaren Rotwein. Das ist die Bestätigung, dass Rotwein und Käse harmonieren.

Welcher Weißwein passt zu Käse?

Der Geschmack des Käses sollte das Aroma des Weins nicht erschlagen, beide sollten in Balance sein. Ein milder Wein passt zu mildem Käse. Zu Frischkäse passt halbtrockener, fruchtiger Weißwein. Zu Ziegenfrischkäse eher ein leichter Riesling oder Sauvignon Blanc. Ist der Ziegenkäse kräftig, empfehlen wir lieber einen gereiften Weißwein wie der Chardonnay Altenberg von Weinhelden Johannes Kopp. Grandios ist das Miteinander von edelsüßen und halbtrockenen Weißweinen mit weichen Käsesorten, Blauschimmelkäse oder kräftigen Ziegenkäse. Als süße Alternative eignet sich auch der Laurentiuslay Auslese Riesling vom Weinhelden Nik Weis. Auch einem Weichkäse mit Rohkultur gefallen die beiden Weinempfehlungen.

Zum Schnittkäse greifen Sie gerne zu einer Weißweincuvée zum Beispiel PIN:OX 2020 vom Weingut Bergdolt-Reif & Nett aus der Pfalz. Ein süßer Wein sollte dem Käse nicht zu ähnlich sein und passt eher zu einem säuerlichen Käse. Eine besonderes Harmonieerlebnis schmecken Sie bei Ziegenfrischkäse, Feigen und Honig, dazu ein Glas Eiswein.

Wir lieben auch Schaumwein zu Käse

Cremiger und reifer Weichkäse mit Schimmelrinde harmoniert wunderbar mit einem Burgundersekt oder Champagner. Auch gereifter Hartkäse eignet sich sehr gut zu einem ausdrucksstarken Schaumweine wie z. B. Blanc de Noir Privé Sekt B.A. von  Weinheldin Barbara Roth. Bedenken Sie, dass Kohlesäure auch eine Art Säure ist und nicht zu viel Säure im Käse enthalten sein darf.

Fazit: Als optimale Käsebegleiter eignen sich nicht nur Rotweine. Ein Wein passt zu Käse, wenn beide aus ein und derselben Region stammen. Serviert man aber eine ganze Käseplatte, dann orientiert man sich bei der Weinauswahl daran, welcher Wein zum aromatischsten und auch kräftigsten Käse passt. Auch ein Wein, der nach einem Essen zum Käse gereicht wird, sollte deutlich mehr Fülle aufweisen, als der zuvor zum Essen serviert worden ist. Gorgonzola oder Blauschimmelkäse verlieben sich gern in Portwein. Da passt der Käse zum Wein und umgekehrt.

ACF: none

Array ( [post_type] => Array ( [0] => post ) [post_status] => publish [posts_per_page] => 5 [post__not_in] => Array ( [0] => [1] => 16393 ) [tax_query] => Array ( [relation] => AND ) [paged] => 1 [orderby] => date [order] => ASC [meta_query] => Array ( [relation] => AND ) )

1 Kommentar

  1. sandra

    Ich liebe Käse und es gibt bestimmt keine Sorte die ich nicht ausprobiert habe. Wein und Käse das ist die beste Kombination überhaupt. Vielen Dank für die tollen Informationen.

    Gruß Sandra

    Antworten

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.